Kursort: Haus der Familie - CANN, Raum 6, Bad Cannstatt
Fachbereich: Weiterbildungen
Beginn: Mi., 24.04.2019, 09:00 - 17:30 Uhr
Das Ziel dieser Fortbildung ist es, PEKiP-, Lefino- und Eltern-Kind-KursleiterInnen, Hebammen, Kinderkrankenschwestern/-pflegern, pädagogische Fachkräfte und Eltern nach den Leitlinien der Internationalen Gesellschaft für Babymassage IAIM zu BabymassagekursleiterInnen auszubilden. Sie lernen die Durchführung von Babymassagekursen bei Einzelpersonen und in Gruppen.

Im ersten Teil der 4-tägigen Weiterbildung werden sowohl theoretisch als auch in der praktischen Umsetzung folgende Inhalte vermittelt:
- Geschichte der Babymassage
- Vorteile der Babymassage und die Bedeutung von Körperkontakt
- Die kindliche Entwicklung und Bindungsprozesse
- Positive physiologische Abläufe bei der Massage
- Wohltuende Wirkung von Körperkontakt
- Respektvoller Umgang mit dem Baby
- Anwendung der Babymassage in besonderen Situation und bei besonderen Bedürfnissen, z.B. bei Koliken
Außerdem organisatorische Themen wie: Kursaufbau, Kommunikationstechniken, Marketing und Öffentlichkeitsarbeit.

Die Massagegriffe erlernen Sie an Puppen. Die Weiterbildung wird außerdem begleitet von einem Schnupperkurs für Eltern mit ihren Babys von 4 - 6 Monaten, hier können Sie erste praktische Erfahrungen in der Anleitung von Gruppen sammeln.

Es sind keine besonderen beruflichen Voraussetzungen notwendig. Erfahrungen im Eltern-Kind-Bereich sind jedoch hilfreich.

Im zweiten Teil der Weiterbildung folgt der Zertifizierungsprozess, die Abschlussarbeit wird durch die Trainerin ausgewertet. Nach Erreich der IAIM Standards erhält die/ der TeilnehmerIn das Zertifikat der Internationalen Gesellschaft für Babymassage.

Thordis Zwartyes - IAIM-Trainerin