Hochsensible Kinder "Heulsuse?", "Memme?" - Glück und Leid hochsensibler Kinder und ihrer Eltern

Hochsensible Kinder und Jugendliche sind außergewöhnlich empfindsam für Reizwahrnehmungen, Veränderungen, für Stimmungen und Gefühle, für Feinheiten und Details. Auffallend häufig zeigen sie sich zurückgezogen, furchtsam oder auch sehr "eigenwillig". Gleichzeitig verfügen sie über ungewöhnliche Talente und Interessen, wirken zuweilen extrem verträumt, verletzlich, widersprüchlich oder auch überraschend gereizt und aggressiv. Einerseits können sie völlig unkompliziert und geschmeidig auftreten und plötzlich wieder ausgesprochen widerwillig und vollkommen unverständlich reagieren.

Inhalte des Workshops:
- Hochsensibilität & kindliche Entwicklungsphasen: vom Säugling, Kleinkind zum Schulkind und zum Jugendlichen/jungen Erwachsenen
- Spezifische Probleme und Risiken hochsensibler Kinder
- Besondere Fähigkeiten und Begabungen
- Besondere Herausforderungen und Glücksmomente der Eltern und Begleiter*innen

Christoph Weinmann - Diplom Sozialarbeiter (FH), Kindertherapeut

Status: Plätze frei

Kursnr.: A5225

Beginn: Sa., 23.07.2022, 10:00 - 16:00 Uhr

Dauer: 1

Kursort: Haus der Familie - CANN, Raum 5, Bad Cannstatt

Gebühr: 65,00 € (inkl. MwSt.)

  • Christoph_Weinmann

Datum
23.07.2022
Uhrzeit
10:00 - 16:00 Uhr
Ort
Elwertstr. 4, Haus der Familie - CANN, Raum 5, Bad Cannstatt


  • Christoph_Weinmann