Elternbegleitung für neu zugewanderte Familien in Bad Cannstatt

Das Projekt „Elternbegleitung für neu zugewanderte Familien in Bad Cannstatt“ wird seit Mai 2017 im Rahmen des Bundesmodellprogramms „Starke Netzwerke Elternbegleitung für geflüchtete Familien“ durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gefördert und vom Haus der Familie in Kooperation mit diversen Netzwerkpartnern umgesetzt.

Ziel ist es, die Eltern- und Bildungsbegleitung neu zugewanderter Familien durch die Stärkung kommunaler Netzwerkstrukturen zu etablieren und nachhaltig im Sozialraum zu verankern.

Hierfür kooperiert das Haus der Familie eng mit Kitas, Schulen und Vereinen sowie den Trägern der Flüchtlingsunterkünfte und weiteren Einrichtungen im Stadtteil.

Schwerpunkt des Projekts bildet die konkrete Begleitung von Bildungsübergängen neu zugewanderter Kinder in Bad Cannstatt, die von qualifizierten ElternbegleiterInnen durchgeführt wird. Eltern können in diesem Rahmen praktische, individuell auf die Familie und ihre Situation zugeschnittene Unterstützung erhalten. Gemeinsame Besuche von Elternabenden oder -gesprächen, die Hilfe beim Ausfüllen von Anmeldeunterlagen oder Formularen, im Bedarfsfall das Hinzuziehen von DolmetscherInnen, die Kontaktvermittlung zu Vereinen oder das Anstoßen gezielter Förder- oder weitreichenderer Beratungsmaßnahmen sind nur einige Beispiele der praktischen Begleitung.

Eine Begleitung kann von Eltern initiiert oder von ErzieherInnen, LehrerInnen, SozialarbeiterInnen oder Ehrenamtlichen vorgeschlagen werden.

Wir wollen Familien jedoch nicht nur darin begleiten, einen passenden Bildungszugang für ihre Kinder zu finden. Wir möchten auch Rahmenbedingungen schaffen, innerhalb derer sich neu zugewanderte Kinder und ihre Eltern vor Ort vernetzen  können und wohlfühlen.

Hierfür entwickeln wir gemeinsam mit den Eltern und Kindern immer wieder neue, an den Interessen und Bedarfen der Familien ausgerichtete offene Angebote, die teilweise in Kooperation mit unseren NetzwerkpartnerInnen umgesetzt werden.

Für diese Angebote suchen wir laufend Ehrenamtliche und Honorarkräfte. Bitte melden Sie sich bei Interesse an einer Mitarbeit unter elternbegleitung@hdf-stuttgart.de.

Das Projekt „Elternbegleitung für neu zugewanderte Familien in Bad Cannstatt“ wird im Rahmen des Bundesmodellprogramms „Starke Netzwerke Elternbegleitung für geflüchtete Familien“ durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gefördert.

Projektlaufzeit: Mai 2017 bis Dezember 2020

Informationen zur Elternbegleitung auf 14 Sprachen finden Sie hier:
Flyer Elternbegleitung für neu zugewanderte Familien (pdf)

Projektleitung:
Frau Sabine Antesz
Tel. 0711 220709-327
antesz@hdf-stuttgart.de

Projektkoordinatorin:
Frau Anne-Sofie Ruckhaberle
Tel. 0176 60489020
ruckhaberle@hdf-stuttgart.de

Koordinatorin der Offenen Angebote im Projekt:
Frau Mirjam Leitzinger
leitzinger@hdf-stuttgart.de


Team Elternbegleitung